Category Archives: Hilfe bei Potenzstörungen


Potenzmittel Informationen

Viele Männer die sich neu mit dem Thema Erektionsprobleme und Potenzmittel befassen müssen, haben viele Fragen. Mit dem Thema beschäftigt man sich am liebsten so wenig wie möglich und eine vertrauensvolle Meinung zu bekommen ist schwer. Selbst unter Freunden ist das Thema Potenzstörungen oft ein Tabu-Thema und nur allzu oft gibt es ein gefährliches Halbwissen, dass bei der erfolgreichen Behandlung eher hinderlich ist.

So schwer es auch fällt, der erste Schritt sollte der Besuch beim Arzt sein. Nur er als Fachmann kann die genauen Ursachen der erektilen Dysfunktion herausfinden und eine geeignete Behandlung in die Wege leiten. Die Ursachen können recht vielfältig sein und ebenso gibt es mehrere Ansätze für eine Behandlung.

Potenzmittel ist für viele betroffene Männer die schnellste und einfachste Hilfe. Klar fällt einem der Name Viagra sofort ein – doch inzwischen gibt es ein paar sehr gute Alternativen, die der blauen Wunderpille Konkurrenz machen. Cialis, Levitra, Kamagra – oder vielleicht doch eine pflanzliche Alternative? Mutte Natur stellt so einige Hilfen parat, die potenzsteigernd wirken und dem Mann in der Stunde der Not zur Erektion verhelfen können.

Viagra oder doch eine pflanzliche Alternative?

Auf potenzmittel-test.com erhalten Sie viel Wissenswertes – für Männer mit Erektionsproblemen können die Informationen Gold wert sein. Denn wo sonst erhält man eine unabhängige, fachliche Meinung?

Informationen zu den Ursachen der Erektionsprobleme, zu rezeptpflichtigen Mittel oder natürlichen Potenzmittel. So können Sie dem Sexleben auf die Sprünge helfen und im Bett endlich wieder Ihren Mann stehen – nutzen Sie die Hilfe der potenzsteigernden Mittel. Die bekanntesten Potenzmittel sind mit Sicherheit Cialis, Levitra und Viagra, aber mittlerweile gibt es eine Reihe von natürlichen Mitteln, die genau den gleichen Zweck erfüllen.

Natürlich ist es für einen Mann keine einfache Entscheidung und die Frage welches Potenzmittel individuell für ihn geeignet ist, kann nicht geklärt werden – außer man testet verschiedene Mittel. Deshalb raten wir dazu, mit Ruhe an die Sache ran zu gehen. Sollte ein Mittel nicht erfolgreich sein, dann probieren Sie ein anderes aus. Es kann durchaus sein, dass das eine Mittel bei einem Mann zum Erfolg führt, beim nächsten aber kaum etwas bewirkt.



Versandapotheke Aponet

Für viele Männer die Viagra oder Cialis online kaufen stellt sich die Frage nach einer seriösen Versandapotheke. Anbieter gibt es mehr als genug, doch die wenigsten taugen zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Fake-Potenzmittel mit einer zweifelhaften Wirkung, fehlerhafte Lieferungen und ein ungenügender Support lassen das Vertrauen sinken und das Viagra kaufen zu einer unsicheren Sache werden lassen.

Umso wichtiger ist es, in dieser Situation einen seriösen Anbieter an der Hand zu haben, bei dem man(n) vertrauensc´voll Viagra kaufen kann. Aponet ist das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen und ist vor kurzem mit einer Online Apotheke für rezeptfreie Potenzmittel online gegangen. Der Name Aponet steht für Seriösität, Vertrauen und Sicherheit. Als deutscher Anbieter für Potenzmittel, haben Männer die Möglichkeit auf sicherem Weg Viagra, Cialis oder Levitra zu kaufen.

Aponet Shop bietet alle bekannten Potenzmittel an – als Original, als Generika, Oral, Jelly, Soft Tabs oder Brausetabletten. Viagra, Cialis, Levitra oder Kamagra – die schnelle und effektive Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz, Erektionsprobleme) ist nur noch einen Schritt von Ihnen entfernt. Als besondere Hilfe stehen Ihnen Potenzmittel-Testpackungen zur Verfügung. Diese enthalten kleine Verpackungseinheiten von Viagra, Cialis oder Levitra und so kann man die verschiedenen Potenzmittel auf Wirkung und Nebenwirkungen testen, ohne für ein Mittel viel geld ausgeben zu müssen.

Aponet bietet eine umfassende Beratung an. Dazu gibt es zahlreiche Informationen zur Wirkung, den Nebenwirkungen und der Einnahme der Potenzmittel und Medikamente. Sollten Sie trotzdem noch Fragen oder ein Anliegen haben, können Sie sich jederzeit an die Mitarbeiter von Aponet wenden.

Als Bezahlmöglichkeiten stehen Ihnen Kreditkarte und Überweisung zur Verfügung. So sind Sie immer auf der sicheren Seite und haben ejderzeit die Möglichkeit Ihr Geld zurück zu erhalten. Sie können alle Potenzmittel ohne Rezept kaufen. Nutzen Sie die Möglichkeit für eine schnelle, effektive Hilfe – Aponet Shop, die Versandapotheke für Männer.



Potenzprobleme vorbeugen

Potenzprobleme, die im fortgeschrittenen Alter aufgrund von inneren Erkrankungen auftreten kann man nicht vorbeugen. In der Tat sind dann Potenzmittel wie Cialis oder Viagra in den meisten Fällen die beste Hilfe. Jedoch sollte eine Einnahme nur in Absprache mit einem Arzt erfolgen, insbesondere wenn bereits andere Medikamente eingenommen werden.

Psychische Ursachen kann man jedoch sehr gut vorbeugen. Achten sie vor allem auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Bewegen sie sich viel in der Natur und an der frischen Luft und treiben sie reglmäßig Sport. Es ist nachgewiesen, dass gut durchtrainierte Menschen mehr Lust auf Sex verspühren. Ein gesunder Körper ist wesentlich weniger anfällig für Potenzstörungen, als ein Körper der durch eine ungesunde Lebensweise nicht mehr bei 100% Leistung ist.

Ohne Erektionsprobeleme Sex geniessen

Vermeiden sie den starken Kosnum von Alkohol und Nikotin. Achten sie auf ihre Gewicht. Übergewicht kann ebenso zu Potenzproblemen führen. Die Durchblutung ist gestört und gerade eine gute Durchblutung ist unabdingbar bei einer Erektion.

Leben sie ein offenes, ehrliches und vertrauensvolles Sexleben mit ihrem Partner. Bauen sie sich und ihrem Partner kein Leistungsdruck auf. Sprechen sie mit ihm oder ihr über ihre sexuellen Wünsche und Vorlieben. Finden sie sexuelle Gemeinsamkeiten. Dann dürften Potenzprobleme in der Regel nicht auftreten.



Viagra gegen Erektionsprobleme

Viagra Original ist mit Sicherheit das bekannteste Potenzmittel und ist bereits seit vielen Jahrenerfolgreich beim Kampf gegen Erektionsstörungen. Im Folgenden erhalten Sie bei Potenz Navi weitere Informationen zu Viagra Original – zu Wirkung und Nebenwirkungen.

Viagra Original hat seinen Namen als blaue Wunderpille nicht zu Unrecht bekommen. Als zuverlässiges Potenzmittel hilft Viagra schnell und effektiv, um Erektionsprobleme und Impotenz zu bekämpfen und Ihrem Sexleben wieder auf die Sprünge zu helfen. Sie können Viagra rezeptfrei kaufen – sicher, diskret und schnell.

Wirkung von Viagra

Die Erektion des Penis beruht auf einem raschen Bluteinstrom in den Schwellkörper. Dazu müssen sich die Arterien erweitern. können und dies ist nur möglich, wenn die umliegende Muskulatur erschlafft.

Bei genühender sexueller Stimulation und der Einnahme von Viagra Original, wird daher der Botenstoff Stickstoffmonoxid (NO) freigesetzt. Er aktiviert einen zweiten Botenstoff, das cGMP. Erst das cGMP läßt die Muskelzellen im Schwellkörper erschlaffen und ermöglicht damit den Bluteinstrom und die Erektion. Um die Erektion zu beenden wird cGMP über das Enzym Phosphodiesterase 5 (PDE-5) wieder abgebaut.

Sildenafil ist ein PDE-5-Hemmer. Es blockiert das Enzym Phosphodiesterase 5. Dadurch bleibt mehr cGMP im Umlauf, die Muskelentspannung verstärkt sich, die Erektion wird verbessert und somit die Erektionsprobleme effektiv bekämpft.

Auf Grund dieses Mechanismus wirkt Sildenafil nur bei sexuell erregten Männern. Es hat keine luststeigernde Wirkung und kann deshalb keine Erektion erzwingen. Im Potenzmittel Vergleich ist Viagra Original DER Klassiker gegen Erektionsprobleme und wird von vielen Ärzten empfohlen.

Nebenwirkungen von Viagra

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht. Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Kopfschmerzen
  • Hautrötung mit Hitzegefühl (Flush)
  • Sehstörungen (gelegentlich)
  • Überreizbarkeit des Magens, gekennzeichnet durch: Völlegefühl, Magendruck

Hinweise zur Einnahme von Viagra

Die Wirkung setzt rund eine dreiviertel Stunde nach der Einnahme ein. In etwa 6 Stunden endet die Wirkung. Die Wirkung von Sildenafil Citrate besteht in der Blockierung des Enzyms Phosphodiesterase 5. Es bewirkt eine Verlängerung der Muskelentspannung in Corpora cavernosa (Schwellkörper) im Penis. Die Muskeln erschlaffen, genügend Blut strömt in den Penis ein. Die Erektion stabilisiert sich somit. Das Medikament verlängert die Erektionsdauer, intensiviert die Lust. Zudem wirkt es positiv auf die Psyche des Mannes aus.
Bei der ersten Anwendung sollte nicht direkt eine Dosierung von 100mg Sildenafil gewählt werden. Die Dosierung 100mg Sildenafil Citrate könnte bei der ersten Anwendung zu hoch sein. Es kann sein, dass bereits eine geringere Dosierung ausreicht. Viagra muss oral unzerkaut eingenommen werden. Etwas Wasser sollte verwendet werden. Vor der Einnahme sollte der Anwender die Packungsbeilage genau durchlesen. Vor allem, wenn andere Medikamente eingenommen werden, sollte er vor einer Anwendung die Packungsbeilage sorgsam lesen.

 
Im Vergleich zu anderen Potenzmittel ist Viagra immernoch das wirksamste Potenzmittel auf dem Markt. Umfragen haben ergeben, dass über 90% aller Männer mit der Einnahme von Viagra Original eine zufriedenstellende Erektion bekommen und damit Sex haben können. Für Männer die Hilfe gegen ihre Erektionsprobleme suchen, ist Viagra Original sicher die erste Wahl.
 
Die hohe Erfolgsquote ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Potenzmitteln. In der Versandapotheke MyEurope Pharma können Sie das Potenzmittel online bestellen und die lang ersehnte Hilfe erhalten. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Versand Apotheke – rund um die Uhr bequem von zu Hause aus bestellen und die Lieferung diskret zugestellt bekommen.


Neue PDE-5-Hemmer

Erektionsstörungen, medizinisch als erektile Dysfunktion bezeichnet, hat große Auswirkungen auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Männern. Im Einzelfall kann die ED zu einem schwachen Selbstbild, einem Verlust des Selbstwertgefühls und zu Störungen in der beziehung führen. Hilfe gibt es in Form moderner Medikamente, sogenannte PDE-5-Hemmer, besser bekannt unter Namen wie Viagra, Cialis oder Levitra. Neueste Untersuchungen haben nun ergeben, dass Ehepaare und Partner durch die Auswirkungen von ED-Therapien ein wesentlich besseres Sexleben haben und die Befriedigung nicht nur durch den von Erektionsstörungen betroffenen Partner so empfunden wird.

Überlicherweise werden Potenzmittel stehend mit einem Glas Wasser eingenommen. Ansonsten kann es dazu kommen, dass durch die langsame Passage in der Speiseröhre die Medikation verspätet eintritt und die Wirkung sich verzögert. Oft ist jedoch eine solche "ordnungsgemässe" Einname wenig praktikabel. Jetzt gibt es jedoch Hilfe in Form von Schmelztabletten mit einem PDE-5-Hemmer. Dabei wird auf die Verwendung von sprühgetrockneten Polyolen zurückgegriffen. Die Schmelztabletten zerfallen dabei innerhalb kürzester Zeit und werden auch  ohne weitere Flüssigkeit eingenommen. Vorteile der Schmelztablette ist die flexible und diskrete Einnahme.

Effektive Hilfe durch Potenzmittel

Die Schmelztabletten sind eine effektive Alternative zu den bereits auf dem Markt vorhandenen Oral Jellys, Kautabletten oder Brausetabletten. Gerade durch die schnelle Wirkung haben sie Vorteile gegenüber den herkömmlichen Potenzpillen. In ersten Tests wurde eine sehr gute Wirksamkeit erzielt, Langzeit-Tests stehen jedoch noch aus. Für Männer die eine praktikablere Lösung bei der Einnahme suchen, sind die Schmelztabletten eine überlegenswerte Lösung. Fragen Sie Ihren Arzt nach dieser Alternativform um Ihre Potenzprobleme effektiv und schnell in den Griff zu bekommen. In der Online Apotheke Aponet erhalten Sie wirksame Hilfe gegen Erektionsstörungen und können nachhaltig Ihre Potenz steigern.



Vorzeitiger Samenerguss

Sex ist Genuss – so sollte es jedenfalls sein. Bei einer nicht geringen Zahl von Männern ist der Spaß aber relativ zeitig zu Ende: Vorzeitiger Samenerguss ist weit verbreiteter als allgemein angenommen. Doch es gibt Hilfe.

Keine Frage des Alters

Immernoch weit verbreitet ist die Vorstellung, dass vorzeitige Ejakulation nur junge, unerfahrene Männer betrifft. Doch beim Sex zu früh zu "kommen", betrifft auch die "alten Hasen". Etwa jeder fünfte Mann ist von vorzeitigen Samenerguss betroffen, doch was genau versteht man darunter? Man spricht davon, wenn die Dauer vom Eindringen in die Scheide bis zum Samenerguss regelmässig nur eine Minute bis weniger beträgt. Diese recht strenge Definition sorgt dafür, dass der vorzeitige Samenerguss zu einer der häufigsten sexuellen Störungen geworden ist.

Ich kann nicht länger

Egal ob beim Sex oder der Masturbation, der sexuelle Akt wird als zu kurz empfunden. Obwohl man eigentlich länger möchte, kann man den Zeitpunkt des Samenergusses nicht verzögern oder kontrollieren – der Genuss bleibt dabei in den meisten Fällen auf der Strecke.

Belastung für die Beziehung

Vorzeitiger Samenerguss wird in vielen Beziehungen zur Belastung, denn die Angst der Männer als schlechte Liebhaber abzuschneiden ist groß. Nicht ganz zu Unrecht, denn viele Frauen empfinden einen zu kurzen Geschlechtsakt als unbefriedigend. Der Druck für Männer steigt dann in solchen Situationen enorm – und doch wird das Problem dadurch verstärkt. Man befindet sich in einer Art Teufelskreislauf aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt. Stress im Bett ist aber DER Lustkiller schlechthin. Darüber reden fällt Männern, selbst mit der Partnerin. Schweigen und psychischer Druck bedeuten dann eine große Belastung für die Beziehung.


Vorzeitiger Samenerguss?
Vertrauliche Diagnose & Behandlung Online. Rezept geht per Post an die Versandapotheke.
www.DrEd.com



Mythen um die Männlichkeit

Gerade über den immerpotenten Mann gibt es durch die Medien eine unrealistische Vorstellung. Potenz, Erektion, Männlichkeit – oft wird ein gelassender Umgang mit diesem Thema schwierig und gerade bei Männern spuken viele Mythen im Kopf herum.

Doch gerade ein "freier" Kopf ist beim Sex wichtig, denn sich ständig mit Problemen um die eigene Potenz zu beschäftigen führt in den meisten Fällen zu einem Teufelskreislauf. Wir möchten daher mit den wichtigsten Mythen rund um das Thema Männlichkeit aufräumen.

1 – Potenzprobleme sind ein Anzeichen für fehlende Männlichkeit

Fakt ist: Untersuchungen haben gezeigt, dass fast jeder Mann, also auch die echten Kerle, in seinem Leben mal Erektionsstörungen hat. Es ist eben völlig normal, denn auch Männer sind keine Maschinen die ständig funktionieren müssen. Und von der erektilen Dysfunktion sind mehr Männer betroffen als Sie denken. Umfragen haben ergeben, dass mindestens jeder fünfte Mann an längerfristigen Potenzstörungen leidet, wobei insbesondere Männer über 50 davon betroffen sind. Um sich mal selbst ein Bild davon zu machen: Zählen Sie mal auf Arbeit oder im Restaurant durch – so sieht die Wirklichkeit aus. Ob Stress oder ungesunde Lebensweise, viele Ursachen sind in unserer modernen Gesellschaft begründet und die Tendenz zu Erektionsstörungen ist stark steigend.

2 – Frauen wollen einen großen Penis

Wie so oft im Leben ist das eine Frage des Geschmacks. Guter Sex ist nicht von bestimmten Körperteilen abhängig und schon gar nicht von deren Größe Ob der Sex gut ist hängt viel mehr davon ab, wie gut Sie als Paar harmonieren und kommunizieren. Im übrigen hängt es auch davon ab ob eine Frau einen größeren oder kleineren Penis bevorzugt, wie ihr eigener Körperbau ist. Sprüche oder Verallgemeinerungen zum Thema Penisgröße können Sie daher ruhigen Gewissens mit einem Lächeln quittieren.

3 – Selbstbefriedigung fördert Potenzprobleme

Selbstbefriedigung ist in jedem alter eine ganz normale sexuelle Aktivität. In einem gesunden Maß führt Masturbation nicht zu Potenzstörungen. Masturbieren kann allerdings Auswirkungen auf die Fähigkeit zur Erektion haben, wenn man(n) zwanghaft oder sehr häufig onaniert. Gerade in Zeiten des Internets mit dem übermässigen Angebot an Sex und Erotik besteht hier eine Gefahr. Durch diesem Konsum an Bildern oder Videos kann es dann tatsächlich zum versagen beim "echten" Sex kommen.

4 – Mit Potenzmitteln läuft es rund

Potenzmittel wie Cialis, Viagra oder Levitra können in manchen Fällen von Erektionsproblemen eine wirksame Hilfe sein – aber eben nicht in allen. Medikamente gegen Potenzstörungen verbessern den Bluteinfluss in den Penis und unterstützen somit die Erektion. Sie fördern aber nicht die Dauer der Erektionsfähgikeit und nach dem Sex erschlafft der Penis ganz normal. Potenzmittel können in ihrer Wirkungszeit aber ganz verschiedenen sein – von einigen Stunden bis hin zu drei Tagen. bei einer genügenden sexuellen Stiumulation können Sie bei einer großen Mehrheit der Männer zu einer stabilen Erektion führen und ermöglichen wieder ein normales Sexleben.

5 – Ohne Morgenerektion stimmt was nicht

Jeder Mann hat während bestimmer Schlafphasen Erektionen. Diese Erektion haben jedoch keinerlei sexuellen Ursprung, sondern haben mit der regelmässigen Durchblutung des Penis zu tun. Wer mit einer Morgen-Erektion aufwacht ist gesund und in den meisten Fällen jung. Fällt die morgendliche Erektion aus kann dies auch bedeuten, dass die letzte nächtliche Schlaferektion schon vorbei ist. Sollten Sie oder Ihre Partnerin aber keinerlei nächtliche Erektion während des Schlafs feststellen, kann dies durchaus ein Hinweis auf erektile Dysfunktion sein. Auf der anderen Seite sind morgendliche oder nächtliche Erektionen ein Hinweis darauf, dass organische Ursachen für Potenzstörungen auszuschließen sind und die Ursachen eher im psychischen Bereich zu suchen sind.